Wollen Sie Ihre neuen Rolläden mit Winkelendschiene ausstatten, beachten Sie bitte die Schwierigkeit bei der Montage



Wenn Sie den Rolladen von Innen, durch den Kasten, über die Welle in die Rolladenführungen laufen lassen, paßt die Winkelendschiene nicht durch den Rolladenauslaß.
Sie müssen also zunächst die Winkelendschiene, von Außen, zwischen die Führungsschienen einbringen.
Das Problem ist dann die Verbindung zwischen der untersten Rolladenlamelle und der Endschiene.

Hierzu zeigen wir Ihnen den folgenden Tipp:

Einbau eines Rolladens mit Winkelendschiene
Sägen Sie einen einfachen Holzkeil so zu, dass er an der spitzen Seite noch ca. 3 mm dick ist.
Durch einfaches Eindrücken des Keils in die Nut der untersten Rollladenlamelle und durch leichtes hin- und herbewegen des Keils weiten Sie die Nut auf ca. 3,5mm auf (Breite des Hakens an der Winkelleiste 4,5mm).
Nun können Sie mit etwas Kraftaufwand die Winkelleiste in den bereits montierten Rollladen hörbar einrasten lassen.

Es gibt keine Beschädigung der Lackierung, die Funktionsweise des Rolladens und der Winkelleiste werden durch die etwas breitere Nut nicht beeinträchtigt.

Vorsicht: Sie sollten diesen Kniff nur bei Kunststoff Lamellen anwenden. Da das Material elastisch ist, wird die aufgeweitete Nut mit der Zeit wieder zusammengehen.
Bei Alu Lamellen bleibt die Nut aufgeweitet.

Deshalb gilt, vor allem bei Alu Rolläden:
Zum problemlosen Einbau einer Winkel Endschiene sollten die Rolladen Führungen demontierbar sein.